Die Sozialdemokratische Partei des Kantons Solothurn hat ihre Wahlziele vom 17. Dezember 2014 am Wahltag vom 18. Oktober beinahe auf Anhieb erreicht und gratuliert ihrem Ständeratskandidaten Roberto Zanetti zu seinen 42‘421 Stimmen im 1. Wahlgang ganz herzlich.

Sitzzahl halten und Wähleranteile ausbauen

Mit grossem Engagement aller Kandidierenden und Hunderten von Mitgliedern haben die Sozialdemokraten erreicht, was ihnen im Vorfeld niemand zugetraut hätte. Erstmals seit 1999 hat die Partei in Prozenten wieder zugelegt, nämlich um 1,7%. Das kantonale Wahlziel von 19.5% konnte mit 20% gar übertroffen werden und selbst die zwei Sitze konnten mit Bea Heim und Philipp Hadorn gehalten werden. Dies trotz kantonalem Mandatsverlust. Die SP gratuliert den Gewählten ganz herzlich und wünscht ihnen im Parlament weiterhin viel Erfolg. 

Zanetti tritt auch im 2. Wahlgang an

Der bisherige SP Ständerat Roberto Zanetti hat das absolute Mehr im 1. Wahlgang um 1‘586 Stimmen oder 1,8% verpasst. Für die Delegierten am Parteitag vom 19. Oktober in Solothurn war der Entscheid, nochmals anzutreten eine Formsache. Sie schickten Roberto Zanetti mit einer Standing Ovation in den 2. Wahlgang vom 15. November. Der Kan-didat selbst zeigt sich kämpferisch und ist willens nochmals mit Volldampf in die zweite Runde zu steigen. Die Arbeit im Ständerat bereite Freude, es lasse sich was bewegen – gerade für die Solothurner Wirtschaft – und im Übrigen war das Gespann Zanetti - Bischof in den letzten vier Jahren sehr erfolgreich.

Gratulation den Gewählten

Die SP gratuliert Pirmin Bischof zur glanzvollen Wiederwahl in den Ständerat, sowie auch den in den Nationalrat gewählten Personen an-derer Parteien.

21. Okt 2015