Die Winznauerin Gisela Stoll (bisher) und Eugen Kiener aus Olten kandidieren für die Amtsrichterwahlen vom 14. April in der Amtei Olten-Gösgen. Kürzlich wurden die beiden von den Sozialdemokraten aus den Bezirken Olten und Gösgen nominiert.

Seit acht Jahre ist die 59-jährige Gisela Stoll-Peier Mitglied des Amtsgerichts Olten-Gösgen. Sie hat Erfahrung darin, fundierte und faire Entscheide zu finden und ist motiviert, die anspruchsvolle Aufgabe einer Amtsrichterin weiterhin ausüben. Deshalb stellt sie sich für eine weitere vierjährige Amtsperiode zur Verfügung.
Gisela Stoll ist verwitwet und hat zwei erwachsene Töchter. Die Kauffrau ist seit 2009 Gemeinderätin in Winznau und leitet das Ressort öffentliche Sicherheit und Soziales. Sie ist Mitglied der Kommission der Sozialregion Olten. Die Freizeit verbringt Gisela Stoll mit Lesen und Gartenarbeiten. Auch ist sie Mitglied in der Frauengemeinschaft Winznau und im Landfrauenverein.
Eugen Kiener als Nachfolger für Arnold Uebelhart
Nach 16 Jahren beendet der Oltner Arzt Arnold Uebelhart seine Tätigkeit als Amtsrichter. Nun bewirbt sich der 58-jährige Eugen Kiener für den frei werdenden Amtsrichtersitz. Er will im Gericht mithelfen, schwierige Sachverhalte zu klären und gerechte, und konsequente Urteile zu fällen.
Eugen Kiener arbeitet beim Schweizerischen Samariterbund, wo er den Bereich Kommunikation leitet. Er wohnt seit 15 Monaten in Olten, nachdem er zuvor 20 Jahren in Boningen lebte. Dort war er während acht Jahren Präsident des Wahlbüros und Aktuar der Umweltkommission. Seit 20 Jahren unterstützt er als Beistand (früher Vormund) einen psychisch Kranken. Seine Freizeit nutzt Eugen Kiener, um kulturelle Anlässe aller Art zu besuchen und Sport zu treiben, im Fitnessstudio, auf dem Velo oder im Schwimmbad.
Die SP der Amtei Olten-Gösgen empfiehlt den Wählerinnen und Wählern am 14. April die bisherige Gisela Stoll und neu Eugen Kiener ins vierköpfige Amtsgericht zu wählen. Sie unterstützt auch die beiden andern wiederkandidierenden Amtsrichterinnen Heidi Ehrsam und Nancy Salvodelli.

09. Apr 2013